top of page

Neuerungen der VERORDNUNG (EU) 2023/1230 in Bezug zur Konformitätsvermutung

Die Neuerungen der VERORDNUNG (EU) 2023/1230 in Bezug zur Konformitätsvermutung bringen wichtige Änderungen in Bezug auf die Vermutung der Konformität von Produkten mit harmonisierten Normen im Vergleich zur Maschinenrichtlinie.


Rechtlicher Rahmen:

Artikel 7 der Maschinenrichtlinie wurde innerhalb des Rahmens einer Richtlinie erstellt.

Artikel 20 Absatz 1 der VERORDNUNG (EU) 2023/1230 ist Teil einer Verordnung und unterliegt daher unmittelbarer Anwendung in den Mitgliedstaaten.


Konformitätsvermutung:

Artikel 7 der Maschinenrichtlinie besagt, dass eine Maschine mit CE-Kennzeichnung und EG-Konformitätserklärung als den Richtlinien entsprochen betrachtet wird. Außerdem wird angenommen, dass eine Maschine, die nach harmonisierten Normen hergestellt wurde, den grundlegenden Anforderungen entspricht.

Artikel 20 Absatz 1 der VERORDNUNG (EU) 2023/1230 betont, dass Produkte, die mit harmonisierten Normen oder Teilen davon übereinstimmen und im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht wurden, eine Konformität mit den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen in Anhang III vermuten lassen. Hier wird die Vermutung der Konformität klarer dargestellt.

Möchtest du weiterlesen?

technischedokumentation.net abonnieren, um diesen Beitrag weiterlesen zu können.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentarer

Betygsatt till 0 av 5 stjärnor.
Det gick inte att läsa in kommentarer
Det verkar ha uppstått ett tekniskt problem. Prova att återansluta eller uppdatera sidan.
bottom of page